Engagement 2018-02-22T15:54:58+00:00

Hilfe, die ankommt – wir machen mit!

Wir engagieren uns seit mehreren Jahren für unterschiedliche gemeinnützige Projekte, deren Arbeit, Mentalität und Botschaft wir sehr wichtig finden. An dieser Stelle möchten wir Ihnen drei Projekte vorstellen, die uns besonders am Herzen liegen.

Vision For Children | Little Flower India | Dolphin Aid

visions for children

Die 2003 gegründete Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern in Krisengebieten neue Perspektiven und Hoffnung zu geben – durch gute Schulbildung, grundlegende Gesundheitsversorgung und gesunde Ernährung.

Laut UNICEF sind weltweit etwa 600 Millionen Kinder von Hunger und Krankheit bedroht. Vision for children hilft bisher Kindern in Afghanistan, Uganda, Togo und Sri Lanka unter anderem durch die Beschaffung und den Ausbau von Aus- und Weiterbildungseinrichtungen.

Der Verein finanziert seine Projekte vollständig durch Spenden. Die gesamten Verwaltungskosten werden durch die Mitgliedsbeiträge der Mitglieder abgedeckt, sodass jede Spende direkt in ein Projekt fließt.

Little Flower India

Das gemeinnützige Projekt wurde 1981 in Sunderpur, im Nordosten von Indien an der Grenze zu Nepal, ins Leben gerufen. 62% aller Leprakranken leben in Indien und werden dort stark stigmatisiert – obwohl Lepra heilbar ist, fehlen die Kapazitäten für medizinische Versorgung.

Little Flower ist ein Dorf mit etwa 700 Einwohnern, das nicht nur Leprapatienten stationär und ambulant versorgt, sondern auch Wohnraum und Arbeit zur Verfügung stellt. Monatlich werden zwischen 600 und 2000 Patienten ambulant medizinisch versorgt und haben dadurch eine Chance, die Erkrankung zu besiegen.

Es bietet außerdem für bis zu 150 Kinder Schulbildung im Internat, wodurch sie nicht nur Lesen und Schreiben lernen, sondern auch weitere Bildung erlangen, um ihnen die Basis für ein gutes Leben zu schenken.

Dolphin Aid

Im Jahr 1995 wurde der gemeinnützige Verein durch Kirsten Kuhnert gegründet, nachdem ihr Sohn bei einer Delphintherapie in den USA aus seinem langen Wachkoma aufwachte. Alle vorherigen, medizinischen Versuche auf seinem Leidensweg schlugen fehl. Erst die Delphine durchbrachen diese Barriere und ermöglichten ihm den Weg zur Heilung.

Das Ziel von Dolphin Aid ist es, so vielen erkrankten und behinderten Kindern wie möglich den Beginn ihrer gesundheitlichen Rehabilitation durch eine  Delphintherapie zu erleichtern. Dazu zählt der Ausbau an Therapie- und Forschungseinrichtungen, die Anerkennung und Kostenübernahme dieser Therapie im deutschen Gesundheitswesen und das Vorantreiben der Forschung:

Inzwischen gibt es einige wissenschaftliche Forschungen, die signifikante Fortschritte in der Entwicklung der Kinder belegen.